18.12.2015

Rüti ZH in der OneGov Cloud

Die OneGov Cloud steht für E-Government in der Praxis. Mit dem Webportal von Rüti im Kanton Zürich hebt jetzt die erste Gemeinde in die Cloud ab.

Eine moderne Gemeinde muss heute im Internet mehr als ein blosser Webauftritt bieten können, ist René Baumann überzeugt. Für den stellvertretenden Gemeindeschreiber von Rüti ZH ist E-Government Gegenwart. «Bevölkerung und Wirtschaft erwarten verstärkt die Möglichkeit zur Online-Interaktion rund um die Uhr, immer öfters auch mit mobilen Geräten», sagt Baumann.

Das erfordert ein Online-Portal mit höchsten Sicherheitsstandards, um Datenschutz, Integrität und Systemverfügbarkeit zu gewährleisten. Aber auch ein schlankes und einfach bedienbares Angebot mit Fokus auf Online-Formulare, Reservationen, Verzeichnissen und aktuellen Informationen. Die OneGov Cloud bietet beides. Und ist dank einer kurzen Implementierungsphase schnell und kostentransparent in Betrieb, ohne auf eine breite Auswahl an Funktionen verzichten zu müssen.

Individuell wie die Gemeinde

Seit Kurzem ist der neue Webauftritt der Gemeinde Rüti mit der OneGov Cloud im Einsatz. Die rund 12‘000 Einwohner zählende Kommune hat für die südlich gelegenen Gemeinden im Bezirk Hinwil eine Zentrumsfunktion inne. Nicht zuletzt deshalb bietet sie ein breites Angebot an Infrastrukturen für die Bevölkerung, Unternehmen und Vereine. Mit der OneGov Cloud kann Rüti diese Funktion nun noch stärker wahrnehmen und ihre umfassenden Dienstleistungen als Gemeinde im Internet besser anbieten.

Die Basis der OneGov Cloud bildet ein benutzerfreundliches Online-System, welches je nach Bedarf mit Formularen für die täglichen Dienstleistungen der Gemeinde ergänzt wird. Das Online-Portal ist daher mehr als nur eine Website, mit welcher die Gemeinde im Internet präsentiert wird. Die zahlreichen Formularfunktionen können individuell angepasst werden und machen aus dem Webauftritt einen Online-Schalter, mit dem die Dienstleistungen der Verwaltung rund um die Uhr angeboten werden.

Ein integriertes Ticketingsystem und Werbservice-Schnittstellen sorgen dafür, dass die über die Website eingegangenen Daten schnell, übersichtlich und ortsunabhängig von den Mitarbeitern der Verwaltung bearbeitet werden können. Das vereinfacht nicht nur die internen Abläufe, sondern erhöht auch die Qualität der Dienstleistungen.

Transparente Kosten

Die OneGov Cloud wird zu einem monatlichen Fixbetrag als «Software as a Service» abgerechnet. Durch den Betrieb in der sichern Cloud entfallen für die Gemeinde Aufwände für die Infrastruktur und deren Support. Für den sicheren Zugang sorgt eine Zwei-Faktor-Authentifizierung mit YubiKey und ein zertifiziertes Schweizer Rechenzentrum.

Die umfassende Funktionalität des Online-Schalters versteht sich als Gesamtpaket. Derzeit stehen ein Reservationsmodul für Tageskarten und Liegenschaften, Verzeichnisse für Vereine, Firmen und Personen sowie der Informationszugang über Themen zur Verfügung. Ebenso im Standardset der OneGov Cloud inbegriffen sind unter anderem der barrierefreie Zugang, die Möglichkeit zur Online-Bezahlung, ein Veranstaltungskalender, die Webstatistik und das Publizieren von Nachrichten.

Gemeinschaft für E-Government

Die OneGov Cloud ist nicht nur ein attraktives Angebot für Gemeinden, sie ist auch Teil einer Gemeinschaft von Kunden, Herstellern und Partnern, welche über den Verein OneGov.ch organisiert sind. Diese Interessengruppe ermöglicht den aktiven Informationsaustausch mit anderen Gemeinden und eine aktive Mitgestaltung.

Testen Sie den Online-Schalter für Gemeinden und besuchen Sie uns auf www.onegovcloud.ch.