09.10.2017

Schnittstelle opendata.swiss für Wahl- und Abstimmungsresultate

Die Datensätze für Wahl- und Abstimmungsresultate werden über eine Schnittstelle im Open Government Data Portal des Bundes indexiert.

Das Thema Open Government Data (OGD) gewinnt politisch an Gewicht. Der Bund hat das Portal opendata.swiss lanciert. Das Portal soll als Verzeichnis von ODG-Datensätzen dienen. In Zusammenarbeit mit der Betreiberin des OGD-Portals des Bundes hat seantis eine Schnittstelle zur automatischen Publikation bzw. Registrierung als Linked Open Data der Wahl- und Abstimmungsdaten der Kantone Graubünden und Zug auf opendata.swiss entwickelt.

Die Datensätze von Wahl- und Abstimmungsresultaten werden auf dem Portal opendata.swiss aufgelistet. Der Ablauf des Datenaustausches sieht wie folgt aus:

  • Die Datenportale der Kantone stellen jeweils einen "catalog endpoint“ zur Verfügung (z.B. https://abstimmungen.gr.ch/catalog.rdf)
  • Der "catalog endpoint“ ist ein Verzeichnis aller Datensätze mit Links zu den Daten.
  • Der Harvester von opendata.swiss "erntet" die Daten gemäss "catalog endpoint“ automatisch periodisch.
  • opendata.swiss listet die die Datensätze auf dem eigenen Portal auf und verlinkt diese auf die Datenportale der Kantone.

Dies alles geschieht automatisch ohne Zutun der Kantonsverantwortlichen. Neue Abstimmungs- bzw. Wahlresultate werden nach der Publikation auf der OneGov Cloud automatisch auch auf opendata.swiss publiziert.

Die Endpoints können neben dem Portal des Bundes auch von beliebigen anderen Services als Katalog im RDF-Format für alle Datensätze eines OneGov Cloud Datenportals verwendet werden.

Catalog RDF