22.06.2010

Cablecom will mehr Geld und ruiniert Backbone

Bislang tauschten Schweizer ISP's untereinander den Datentransfer kostenlos und möglichst direkt aus. Die Cablecom hat nun aber angekündigt, sie werde die kostenfreien Peerings schon bald abschalten. Dies könnte weitreichende Wirkung haben, wie verschiedene Schweizer Providern betonen. Die Servicequalität werde sinken und der Backbone der Cablecom werde kaputt gehen.

Zudem legt die Cablecom eine merkwürdige Verhandlungstaktik an den Tag und läuft Gefahr, mit ihrem fragwürdigen Verhalten Kunden zu verlieren. (Quelle: Infoweek)

Artikel NZZ online:
http://www.nzz.ch/2006/10/27/em/articleELMMC.html